Sonntag, 25. November 2007

AFS feiert 60. Jubilaeum und schon jede Menge Weihnachts - "Brimborium"

In der letzten Zeit ist nicht so wahnsinig viel passiert, aber es gibt trotzdem ein bisschen was zu erzaehlen. Vergangenen Freitag hat AFS 60. Geburtstag gefeiert, was natuerlich ein wuerdiger Anlass fuer eine schicke Feier war. Das ganze fand in "El muro de la paz", also der Friedensmauer, statt, von wo man einen wunderbaren Ausblick hatte. Ich glaube, man kann sich schon allein wegen der vielen schoenen Aussichten in Caracas verlieben. Nach einigen langen Reden (ueber den Frieden) von allen moeglichen AFS-Funktionaeren, konnten wir dann ueber das Kaese-Buffet, den Schokoladen-Springbrunnen und Torten herfallen, die jedem Gourmet-Restaurant in Frankreich Konkurrenz gemacht haetten. Nebenbei wurde venezolanische Musik gespielt.

Danach bin ich noch zu einer kleinen Geburtstagsfeier mitgefahren, die aber ein ziemlicher Reinfall war. Aber immerhin hab ich dort wieder ein paar Leute kennengelernt.
Einen Tag war ich wieder in dem Kuenstlerviertel Bellas Artes - zum Weihnachtsgeschenke kaufen, denn dort bekommt man wirklich Typisches. Und so zeitig habe ich auch noch nie Weihnachtspost verschickt. (Ich habe mich dann uebrigens doch gegen das sichere DHL entschieden, als ich erfahren habe, dass da ein einziger Brief rund 50 Euro kostet...!) Auch mit all den Weihnachtsmaennern, Christbaeumen und Plasteschnee mag noch keine richtige Adventsstimmung bei mir aufkommen.
In der Schule laeuft alles zu meiner Zufriedenheit. Ich verstehe immer mehr und z.B Kunstgeschichte ist zur Zeit richtig interessant, sind gerade im Vatikan. Anstatt Philosophie-Unterricht lese ich "Sofies Welt" auf Spanisch, und ueberhaupt ist das Leben als Austauschschueler sehr entspannend.
Und manchmal sehnt man sich nach Dingen, von denen man nie gedacht haette, dass man sich danach sehnen wuerde, wie zum Beispiel ein Besuch im Thermalbad bei so richtigem Schmuddelwetter draussen...
Am vergangenen Samstag war ich mal wieder mit Claudia unterwegs, in der groessten Shoppingmall, die ich je erlebt habe. Allein haette ich mich da hoffnungslos verirrt und schon der Weihnachtsbaum in der Mitte war gigantisch gross.
Was die Fiestas angeht, scheine ich hier irgendwie kein Glueck zu haben, die, zu der mich ein Kumpel am Samstag eingeladen hatte ist ausgefallen. Aber ich bleibe optimistisch, irgendwann muss es ja mal klappen.

1 Kommentar:

missile-happy hat gesagt…

Wollte einfach mal nur einen lieben Gruss hier lassen ... und bestaetigen dass Weihnachten und Sonnenwetter mit heissen Temperaturen einfach nciht zusammen passen!
grosse umarmung von der katha